0
Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.
 Artikel
Zwischensumme: 
 
Katia Tomatis

Veröffentlicht

Sa 09 Februar, 2019

tags

no tags

Alpinskilauf

 

Nach 12 Jahren als Bankangestellte veränderte sie ihr Berufsleben grundlegend und zog sich nach Valle Stura zurück um eine Berghütte zu leiten.
„Viele Leute haben mich gefragt ob ich verrückt bin. Aber wer mich gut kennt, der weiß: Ich realisiere alle meine Ideen, die ich im Kopf habe, egal ob sie sich am Ende als richtig oder falsch entpuppen. Ich will lieber keine Reue empfinden und mein ganzes Leben lang daran denken, was wäre, wenn ich es aber doch getan hätte…! Es ist so wie es ist und so ist es mein Leben!

Die Berge bedeuten für mich Leidenschaft und Respekt. Schon seit ich klein war, sind dies die Werte, die mich meine Eltern gelehrt haben, denn auch meine Großeltern waren „richtige Bergbewohner“. Tag für Tag lebe ich die Bergen und jeden Tag bewundere ich ihre Schönheiten von meinem Neuem. Ich muss keinen Gipfel erklimmen: die Bergen selber sind meine Heimat und dafür bin ich sehr dankbar. Sie sind immer wunderschön, egal ob man sie zu Fuß, mit Ski oder mit dem Mountainbike durchquert. Weil mein neuer Job eine Saisonarbeit ist, habe ich mich dazu entschlossen, mich intensiver dem Profi-Alpinskilauf zu widmen. Das verlangt nicht nur strenges Training sondern auch Hingabe, Wille und Mühe. Schon immer habe ich den Sport von Mittel- bzw. Langdistanzen bevorzugt: am Anfang habe ich das Mountainbike geliebt und besonders die zwei Editionen der Ironbike; nun ist der Alpinskilauf meine Leidenschaft.